Grand Départ 2017 - Düsseldorf und die Tour de France

Ein ganz besonderes Highlight, nicht nur für Freunde des Radsports, bringt der Sommer 2017 in die Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalens: Der Start zum wohl berühmtesten Radrennen der Welt wird in diesem Jahr im rheinischen Düsseldorf stattfinden. Das vier Tage andauernde Radsport Event bringt dabei viele Aktionen rund um den Radsport und das Land Frankreich mit sich.

Viva la France in Düsseldorf

Was verbindet die Franzosen mit den Düsseldorfern? Beide wissen das süße Leben zu genießen. Während die französischen Landsleute bei einem guten Wein an der Seine die Sonne genießen, liebt es der Rheinländer nach dem Feierabend bei einem frisch gezapften Bier den Abend ausklingen zu lassen. Kein Wunder also, dass die Rheinmetropole nun endlich nach 30 Jahren als deutscher Gastgeber nach West-Berlin, Frankfurt am Main und Köln an den Start geht.

Im rheinischen "klein Paris" freut man sich schon riesig auf den Start der Tour de France, der traditionell am ersten Wochenende im Juli vollzogen wird. Mehr als 11 Millionen Euro hat die Großstadt am Rhein für dieses außergewöhnliche Ereignis investiert, um seinen sportlichen Gästen und natürlich nicht zuletzt den zahlreichen Besuchern gerecht zu werden. Nicht zuletzt erwartet Düsseldorf einen regelrechten Ansturm im Sommer, zieht das Radsportereignis doch viele Fans seit jeher in seinen Bann. Dass Düsseldorf letztendlich den Zuschlag für die Austragung des Events bekommen hat, ist mehr als glücklich. Denn eigentlich hatten sich die Briten mit der Hauptstadt London für den Start der Tour de France beworben. Doch im Zuge des Brexits haben die Engländer wohl anderes zu tun, und so wurde die Bewerbung für den Grand Départ 2017 zurückgezogen. Das Rheinland bekam den Zuschlag und freut sich nun auf ein Event, dass noch lange im kollektiven Gedächtnis haften bleiben soll.

Zahlreiche Aktionen begleiten das einmalige Event

Wenn die Elite des internationalen Radsports beim Grand Départ vom 29.Juni bis zum 2. Juli 2017 in der Landeshauptstart NRWs gastiert, wird Düsseldorf zum Spotlight des internationalen Profisports. Schon jetzt steht die rheinische Stadt im Zeichen der Franzosen und des Radsports. Schon bevor die Profis zum sogenannten Prolog am 29. Juni zur Vorstellung durch die City düsen, konnten die Zuschauer sich schon an facettenreichen Aktionen selbst probieren. Vom Radrennen für die kleinsten Radsportfans über die Möglichkeit selbst unter richtigen Wettkampfbedingungen die Düsseldorfer Etappe zu fahren, gibt es zahlreiche Mit-mach Aktionen für die Düsseldorfer Zuschauer. Zum Auftakt der Tour werden im großen Rahmenprogramm unter anderem die Düsseldorfer Elektro-Musik Pioniere "Kraftwerk" mit einer eigens komponierten, aufwändigen 3D Show den Auftakt zum weltbekannten Radrennen freigeben. Als französisches Pendant wird bei der großen Show nach der ersten Etappe am ersten Juli auch die französische Synthie Pop Band Air den Düsseldorfer Nachthimmel mit sphärischen Klängen beschallen. Das bunte Programm rund um den Start zur Tour de France bietet also nicht nur etwas für Freunde des Sports, sondern verspricht auch interessante Programmpunkte für Kulturliebhaber.

Ein Highlight für Düsseldorf

Ganz sicher wird der Grand Départ in der rheinischen Metropole zu DEM Ereignis über das schon längst jeder am Rhein spricht, und über das noch lange gesprochen werden wird. Wer das Event nicht verpassen möchte, sollte sich schnell um einen der begehrten Schlafplätze kümmern.